Am 30. März 1967, hat Erich Bucher sen. die Ortsbevölkerung von Bullendorf zu einer Besprechung betreffend der Gründung eines Kultur- und Verschönerungsvereines geladen. Aus dem Kreise der anwesenden Bullendorferinnen und Bullendorfer wurde Heinrich Traindl sen. und Erich Bucher sen. zum Vereinsobmann und dessen Stellvertreter gewählt. Zum Schriftführer und Kassier wurden der damalige Vizebürgermeister Eduard Richter und Josef Krammer nominiert. Weitere Beiräte waren der damalige Bürgermeister Rudolf Wiesinger, Herbert Bammer sen. und Anton Czack. Hermann Müller und Leopold Stoiber waren die ersten Kassaprüfer.

Mit der Gründung des Vereines haben es sich die Mitglieder zur Aufgabe gemacht unsere Heimat zu pflegen, das Ortsbild sauber zu halten und zu verschönern, historisch interessante Einrichtungen wie Wegkreuze und Marterl zu erhalten sowie Veranstaltungen mit viel Brauchtum und Tradition zum Wohle und zur Belustigung der Ortsbevölkerung zu veranstalten und abzuhalten.

Noch im selben Monat begannen die ersten Arbeiten des Vereines. Der Kirchenplatz wurde verschönert, der Weg bis zum Friedhof hergerichtet, Randsteine gesetzt und die Friedhofsmauer saniert. Der Rasen wurde neu angelegt und ein Rasenmäher angekauft.


In diesem Tenor ging's über fünfzig Jahre hindurch weiter!

Anlegen von Grünanlagen. Rasenmähen und Pflegen öffentlicher Grünanalgen wie z.B. den Ferdinand Brait-Weg, den Kinderspielplatz, die Kellergassen, die Obstbaumplantage, die Ortseinfahrten, das Bahnhofsareal und Teile des Eurovelo9. Grünraumpflege bei der über Betreiben von Herbert Bammer sen. erbauten Gedächtniskapelle. Blumenschmuckaktionen mit der Firma Öhler aus Mistelbach.

Aufstellen, Erhalten und Pflegen der von Josef Nießler gespendeten Weinpresse bei der Ortseinfahrt. Pflegen und Teilsanieren der alten Schule. Anlegen, Beschildern und betreuen des Rundwanderweges. Abhalten von Ortssäuberungsaktionen. Organisieren von Sperrmüll- und Altautosammelaktionen. Bepflanzen von Blumenkisten. Ausbringen von Parkbänken und vieles mehr.


Anlegen des Sportplatzes mit feierlicher Eröffnung und einer Juxpartie am 20. Mai 1982. Errichten, feierliche Eröffnung und Pflegen des Kinderspielplatzes seit 20. Mai 1991.


Abhalten des Gasslfestes erstmals am 15. August 1991 beim Clubhaus der Waidkameraden und ab 15. August 2001 in der Kellergasse Fuchsenweg.

Dia- und Filmvorträge Großteils von Ehrenfunktionär Franz Nedoschil. Erste-Hilfe-Kurse und Blutspendenaktionen. Herausbringen von Bullendorfer Ansichtskarten und Sonderbriefmarken.

Jährlich stattfindende Exkursionen und Vereinsausflüge.

Ankauf von Tischen und Bänken.

Bau einer Vereinshalle hinter der ehemaligen Schule.

 


Silvestertanz im ehemaligen Gasthaus Traxler. Kindermaskenbälle und Faschingsumzüge. Organisieren von Wandertagen. Rhythmische Messe mit den "Bambinos". Unterhaltungsabende mit den "Stehaufmandln" und einiges mehr.

Am 29. November 1992 - erster Weihnachtsmarkt bei der alten Schule.

 

Seit 205 wird der von Josef Kohzina ausgedachte Adventzauber in der Kellergasse organisiert und gemeinsam mit den vielen  Vorstands-/Mitgliedern und den ortsansässigen Vereinen abgehalten.

 


Seit 2006 - jährlich stattfindende Vereinswallfahrt nach Maria-Moos in Zistersdorf.

 

Abhalten von Flohmärkten. Fahrt zum Ganslessen nach Kalladorf. Kindernachmittag mit Clown Poppo in der Kellergasse Fuchsenweg. Teilnahme am Tag der Vereine der Marktgemeinde Wilfersdorf.

Ausrichten von Flur- und Grenzbegehungen gemeinsam mit den Bullendorfer Jägern.

 


Renovieren von Marterln!

Brandl-Kreuz                       - 1976

Reiter-Kreuz                        - 1976

Gedächtniskapelle             - 1990

Marterl am Kugelberg       - 1996

Schauerkreuz                      - 1998 und 2016

Weißes Kreuz                      - 1999

Fuchsenkapelle                   - 2007


Die "Sängerrunde-Bullendorf"

Auch die "Sängerrunde-Bullendorf" ist mit dem KVV-Bullendorf stark verwurzelt. Es wurden und werden etliche (KVV-) Festivitäten mit gestaltet und feierlich umrahmt!

Unterstützungen wurden unter anderem geleistet an:

d. Bullendorfer Kirche zur Unterstützung bei d. Renovierung!

öS 25.000,--      - im Jahr 1987

öS   5.000,--      - im Jahr 1998

€    1.00m,--      - im Jahr 2010

 

d. Ministranten zum Ankauf eines Tischtennistisches.

 

€ 2.522,- Geldspende und weitere Sachspenden an die Hochwasseropfer in Kamp/Kamp, Gemeinde Grafenegg im Jahr 2002.


Unterstützung auch an die Marktgemeinde Wilfersdorf!

€ 20.000,--   - zur Neugestaltung Kirchenplatz und Leichenhalle 

€ 10.000,--   - zur Neugestaltung des angrenzenden Parkplatzes

€ 17.000,--   - im Jahr 2017 zur Pflasterung des Friedhofsweges.


Unterstützt wurden weiters:

Das Hilfswerk Wilfersdorf, die Kolpingfamilie Poysdorf, die Freiwillige Feuerwehr Bullendorf, das Sankt Anna Kinderspital und die Rot-Kreuz-Station Mistelbach nach den Adventzaubern in der Kellergasse in Bullendorf!

Derzeitiger Vereinsvorstand:

Obmann und Stellvertreter/in:                 Heinzi Traindl und Christine Krammer

Kassier/in und Stellvertreter:                    Rosi Fally und Leo Krammer

Schriftführer und Stellvertreter:               Josef Kohzina und Josef Graf

Beiräte:                                                         Leo Rath, Hedi Traindl, Karl Hochmeister, Erni Stoiber, Theo Dabrowski.

Webmaster und Webdesigner:                 Josef Kohzina

Die Obmänner:

                                                                        Heinrich Traindl sen.

                                                                              Erich Bucher sen.

                                                                                 Leopold Stetter

                                                                                        Karl Stoiber

                                                                      Heinrich Österreicher

                                                                                    Heinzi Traindl

- 30.03.1967 - 10.03.1984

- 10.03.1984 - 15.11.1984

- 15.11.1984 - 28.04.1989

- 28.04.1989 - 12.03.1995

- 12.03.1995 - 22.03.2013

- 22.03.2013 -


Zu Ehrenobmännern und Ehrenfunktionären wurden ernannt:

Heinrich Traindl sen., Erich Bucher sen., Adolf Graf sen., Franz Nedoschil, Heinrich Österreicher und Ernst Wiesinger.

Waren auch Vorstandsmitglieder:

Bezirksschulinspektor a.D. RR Georg Wlaschitz, BGM a.D. Anton Döltl, Franz Wiesinger, Rudolf Wiesinger, Johann Piwald, Adolf Graf sen., Franz Nießler jun., Walter Stetter, mit Betty Traindl (verehelicht Barbara Götz) kam am 04. März 1983 erstmals eine Frau als Schriftführerstellvertreterin in den Vereinsvorstand, Anton Suttner, Gertraud Kober, Franz Nedoschil, Josef Herbst, Ernst Wiesinger, Matthias Harrach, Herbert Bammer jun., Gerhard Macharik, Leopold Muck, .....

Hilfsbereitschaft, Kameradschaft, Zusammenarbeit und Zusammenhalt sind das Erfolgsrezept des Kultur- und Verschönerungsvereines Bullendorf, welcher dieser Tage sein 50jähriges Bestandsjubiläum feiert!

Der Vereinsvorstand bedankt sich bei vielen derzeitigen und allen ehemaligen Mitgliederfamilien für die jahrzehntelange treue, Unterstützung und Hilfsbereitschaft zum Wohle unserer Ortsgemeinschaft und der Gemeindebevölkerung!

 

DANKE

 

Der Vorstand des

Kultur- und Verschönerungsvereines Bullendorf

 

Bullendorf, im Juni 2017